Bürger-Schützen-Verein Unna 1777 e.V.

Tradition bewahren - neue Wege gehen

Bereits im Mittelalter entstanden Bruderschaften, die als eine Art Bürgerwehr Haus und Hof Schutz boten. Im weiteren Verlauf entwickelten sich diese Gilden immer mehr zu Gemeinschaften, die an öffentlichen Festen teilnehmen, eine Art Ordnungsdienst übernahmen und sich karitativen Zwecken widmeten. 

Später jedoch wurden dann Verteidigung und Ordnung fast ausschließlich von bezahlten Söldnern übernommen. Hierdurch verlor die militärische Funktion der Schützengilden immer mehr an Bedeutung.

Um jedoch ihre bisherige Tätigkeit nicht einfach aufgeben zu müssen, gingen die Schützen dazu über Feste mit Schießübungen und Wettbewerben zu veranstalten. Die ersten "Schützenfeste" mit der Ermittlung ihres "Schützenkönigs" waren hiermit geboren. 

In dieser traditionellen Verantwortung findet sich bereits der Ursprung für die Besonderheit zur Wertevermittlung in den Schützenvereinen. 

Die Bezeichnung Schütze kommt also von Schutz !

Schützenfest 2018

Der Bürger-Schützen-Verein Unna 1777 e.V. veranstaltet sein Schützenfest im 2 Jahresrhythmus. Meist an einem Freitag im Juni findet das Vogelschießen statt. Danach treffen wir uns zu unserem Traditionsabend mit Zapfenstreich. Der Samstag danach steht voll im Zeichen der neuen Regentschaft und bei einer zünftigen Feier lassen wir nach der Proklamation unser Königspaar bei Gerstensaft und deftigen Speisen hoch leben. 

Im auf das Schützenfest folgenden Jahr findet sich unser Verein zu einem Biwak auf unserem Vereinsgelände im Bornekamp ein. Es ist quasi der kleine Bruder des Schützenfestes! 











 


Mark Heidrich ist Schützenkönig

Mit dem 400. Schuss holte Mark Heidrich den Vogel von der Stange. 

Nach Abgabe des Ehrenschusses auf „Opa Lothar“ durch den Bürgermeister begann das spannende Vogelschießen.

Im Verlaufe des Abends ergatterte mit dem

112. Schuss Reinhold Hemminghaus das Zepter

163. Schuss Mark Heidrich den Reichsapfel

174. Schuss Gudrun Krämer die Krone

319. Schuss Mark Heidrich den rechten Flügel

338. Schuss Mark Heidrich den linken Flügel.

Der BSV Unna hat den König sofort hochleben lassen. Mark Heidrich wählte Anke Straube zu seiner Königin.

Einen feierlichen Abschluss nach dem Vogelschießen bildete der traditionelle große Zapfenstreich, der von dem Spielmannszug St.Barbara Huckarde und dem Musikverein Iserlohn „Die Waldstädter“ intoniert wurde.

Am Abend wurde natürlich auch noch kräftig zusammen gefeiert. DJ Sven Markert legte zum Rambazamba auf. Wir wünschen dem Königspaar alles Gute für ihre Regentschaft ! 










Vom 15.-17.06.18 feiert der BSV Unna sein Schützenfest auf dem Vereinsgelände im Bornekamp. Die Schützenkönigin Sabine Kahlfeld mit ihrem Prinzgemahl Karsten Kahlfeld freuen sich darauf, die Insignien an ihre Nachfolger weiterzugeben. Der Vogel „Opa Lothar“ ist bereit, vom Himmel geholt zu werden. Befragt nach ihrem Resümee über ihre Zeit als Schützenkönigin äußerte sich Sabine Kahlfeld erfreut über die in ihrer Amtszeit entstandenen Freundschaften zu anderen Schützenvereinen. Es hat Spaß gemacht ! Sie hatte eine Reihe repräsentativer Termine wahrzunehmen. Ihre Familie hat sie in dieser Zeit immer unterstützt. Sie hofft, dass auch ihre Nachfolge genau die familiäre Unterstützung erhält, die auch ihr zuteil wurde. 


 







 








Karte